Einblicke direkt aus dem Herzen des Orchesters

Ab jetzt soll es hier jeden Monat einen kleinen Einblick in unser Orchester geben. So können Sie als Fans, Freunde und potenzielle Neumusiker immer auf dem laufenden bleiben, was im Moment so passiert. Wir freuen uns auf viele fleißige Leser :-)

Mai 2017 - Der Stein kommt ins Rollen

Langsam haben wir uns im Tonstudio eingerichtet und beginnen am Programm für die kommende "Saison" zu arbeiten. Für uns heißt das viel Arbeit und Fleiß sowohl in den Proben, als auch beim Üben daheim. Für einzelne Instrumentengruppen beginnen Satzproben mit externen Musikern oder eifrige Stunden mit Metronom oder Stimmgerät. 

April 2017 - Spielen, spielen, nicht spielen, spielen

So oder so ähnlich lässt sich der Monat April beschreiben. Neben den ersten intensiven Proben (aus denen oben genanntes Zitat stammt - man könnte manchmal meinen, wir könnten keine Noten lesen ;-) ) für das nächste Neujahrskonzert stand nun der lang geplante Umzug in das Tonstudio Tessmar an. Das heißt neben den regulären Proben Noten sortieren und katalogisieren, verpacken, von A nach B tragen und wieder in die Schränke räumen. Und da es häufig anders kommt als man denkt, dauerte dies fast den gesamten Monat, bis alles (Material) und alle (Musiker) ein Plätzchen gefunden hatten. Im Juni folgt dann der letzte Abschnitt: raus aus der Caferteria (mit schöner Akustik), rein in den Aufnahmeraum (mit perfekter Akustik) - und dann ist es geschafft.

Die Berufsfeuerwehr unterstützte uns bei all dem tatkräftig und ersparte uns damit den ein oder anderen Weg - die Jungs können eben nicht nur Leben retten!

März 2017 - Von Grünkohl und Zukunftsmusik

Peux à peux zeichnet sich langsam ein Thema für unser nächstes Neujahrskonzert ab - aber psst, das bleibt vorerst noch geheim. Zudem verschafften wir uns einen Überblick über kommende Konzerte und Projekte. Er erwartet uns ein buntes Programm mit vielen neuen anspruchsvollen Stücken und altbekanntem der vergangenen Jahren.

Bald befindet sich unser Probenraum nicht mehr in der Feuerwache 10, sondern in der Nähe der Vahrenwalder Straße in einem neuerrichteten Tonstudio. Bis dahin bleibt noch genug für Spaß und Zeitvertreib außerhalb der Musik. So ging es für alle Musiker, deren Partner, Kinder und anderen Familienmitgliedern Boßeln und im Anschluss Grünkohl essen. Wir können eben nciht nur gemeinsam musizieren, sondern auch spielen, essen und Spaß haben...

Februar 2017 - Die Ruhe nach dem Sturm

Alle Jahre wieder wurde es im Februar ruhiger im Orchester. Wir ließen Vergangenes Revue passieren und spielten das ein oder andere Stück gleich noch einmal. Zudem begannen wir mit den ersten Experimenten für 2018 ...

Januar 2017 - Ein fließender Übergang

Kaum, dass sich alle Musiker von der China-Tournee erholt hatten, die gut eingefrorenen Reste vom Weihnachtsfest verspeist und die wichtigsten Fragen beantwortet waren, ging es gleich musikalisch weiter. Das letzte Probenwochenende vor unserem Neujahrskonzert forderte all unsere Konzentration - raus aus dem Marsch- und Walzertempo, hinwin in den Schwung unseres Musicalprogramms.

 

Alle Proben, Anstrengungen und Mühgen haben sich gelohnt! Zusammen mit Maricel und der Musicalschule On Stage gestalteten wir einen Abend, der nicht nur den Zuschauern noch lange in Erinnerung bleiben wird. Es war ein wunderbarer Abschluss ein anstrengenden Konzertjahres und gleichzeitig ein gelungener Auftakt in das Jahr 2017.

Ausblick 2016/2017 - China wir kommen

… und mit uns hoffentlich regelmäßige Einträge (es liegt nicht an uns - nur am Internetzugang...) direkt aus dem Reich der Mitte. Hier finden sich dann erste Eindrücke, Fotos und Berichte, damit keine Erfahrung, Information und „Juwelen der Fotografie“ verloren gehen.

Bis dahin bleibt uns nur zu sagen: jià qī kuài lè, xīn nián kuài lè! (Das ist chinesische Lautschrift und bedeutet so viel wie „Schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!“)

Dezember 2016 - Tick Tack Tick Tack

... das hören in der Weihnachtszeit vielen und während ich (und vielleicht noch viele mehr) schon die Geschenke seit Sommer beisammen habe, suche ich noch verzweifelt alle Kleidungsstücke für die große Konzerttour zusammen. Die Wetter-Apps haben schon alle Städte der kommenden drei Wochen eingespeichert und die „Kleine China Guide“ ist auch schon bereit gelegt.

Ein bisschen Weihnachten konnten wir bereits in der Marktkirche am dritten Advent genießen, als wieder ein wenig Besinnlichkeit durch Weihnachtsgeschichten von Claus Lange vorgelesen wurden und wir dies durch fetzige, ruhige, klassische und „neumodische“ Musik ergänzten.

November 2016 - Weihnachten steht vor der Tür

… oder zumindest auf dem Programm. Nach dem Volkstrauertag im Rathaus arbeiten wir auf das Weihnachtskonzert in der Marktkirche hin mit Stücken wie „A christmas festival“, „Out of Africa“ und „Hymn to the Fallen“. Ein buntes Programm, welches hoffentlich wieder viele Zuhörer und vor allem auch das gesamte Orchester in Weihnachtsstimmung bringt. Für viele der Musiker ist es „der Abschied aus Hannover“ bevor es nach China geht. Zum Glück ist noch etwas Zeit, denn wo letztes Jahr die Geschenke noch gefehlt haben, fehlen heute noch Anzughosen, Koffer und dicke Socken!

Oktober 2016 - Der Herbst ist da

… und mit ihm mehr Zeit zum Üben.

Die Vorbereitungen für China werden immer greifbarer. Das Visum ist beantragt und die „optimale Kofferpackliste“ aus 2012 wird bereits optimiert und angepasst.

Anfang November begleiten wir im Neuen Rathaus Hannover den Volkstrauertag und studieren dafür das ein oder andere neue Musikstück ein. Und dann - man muss es einfach sagen - steht schon fast Weihnachten vor der Tür. Jedes Jahr schneller als gedacht, aber in rund 50 Tagen ist es so weit.

Bis dahin bleibt aber noch genug Zeit um dem Neujahrsprogramm den letzten Schliff zu verleihen. Das Grobe ist geschafft und demnächst lernen wir die Solisten für 2017 kennen...

September 2016 - Fokus: Kuppelsaal

Die laufenden Konzerte sind geschafft und all unsere Energie und Spaß an der Musik fließen in die Proben für das Neujahrskonzert ein. In diesem Jahr werden wir wieder von Solisten unterstützt und dafür bauen wir momentan die musikalische Basis. Im Programm hat sich bereits jeder der Musiker wiedergefunden. Schließlich hört man nicht umsonst an der ein oder anderen Stelle jemanden mitsingen und -summen.

Ohrwürmer bleiben unsere ständigen Begleiter für die nächste Zeit...

August 2016 - Schnellstart

Programm Kuppelssal, Jägerhof, China!

Als hätten wir keine Sommerpause gehabt, starten wir sofort mit Vollgas wieder durch. Anfang September begleiten wir den Brunch im Jägerhof in Langenhagen und dafür wird noch ordentlich gearbeitet. Nebenbei übt jeder fleißig am Programm für den Kuppelsaal und alle Musiker die mitfahren haben sich für das zweite China-Probenwochenende getroffen. Die Truppe wächst wieder sehr gut zusammen und das Mitbringbuffett ist wie immer hervorragend!

Die heißen Tage fühlen sich an, als hätten die Ferien doch besser im August sein sollten ;-)

Juli 2016 - Sommerpause

Irgendwo sind wir alle noch Kinder und freuen uns auf die großen Ferien. Nur am Ende ist doch jeder froh, dass die Proben im August endlich wieder los gehen...

Juni 2016 - Die Konzertsaison beginnt

Es wird wieder ernst!

Das erste China-Probewochenende ist geschafft und in den wöchentlichen Proben stehen die Stücke für das Masterkonzert von Sven Trümper und die 775-Jahr-Feier der Stadt Hannover auf dem Programm.

Nach dieser ersten Aufregung starten wir dann wohlverdient in die lange Sommerpause. Im August ist es dann vorbei mit Probieren und Testen, denn die großen Konzerte rücken immer näher. Manchmal vergeht die Zeit schneller als geahnt...

Mai 2016 - Der Motor kommt ins Rollen

Langsam geht es wieder los!

Nächsten Monat stehen gleich zwei Auftritte an, unter anderem bei der 775-Jahr-Feier von Hannover. Dafür muss fleißig geübt werden, wir beginnen mit den Vorbereitungen für das Neujahrskonzert 2017 und die China-Tournee.

Passend zum herrlichen Sommerwetter sind wir fleißig am Ausprobieren von bekannten und weniger bekannten Stücken. Mal sehen wohin uns das in den kommenden Wochen noch bringt...

April 2016 - Neue Gesichter

Viele, viele neue Musiker kommen und schauen zu, einige bleiben und wenige verschieben dieses (Groß-)Projekt in unbekannte Zukunft. Wir freuen uns auf neue Bekanntschaften und frische Ideen und Erfahrungen im Orchester! Das erste Jahresviertel ist einfach wie gemacht, um ohne viele Konzerte und bestehende Programme bei uns reinzuschnuppern. Wir beißen nicht und bisher ist noch kein Musiker verloren gegangen ;-)

März 2016 - Ein wenig Entspannung

Jetzt ist die Zeit, dass wieder Ruhe ins Orchester kommen kann. Der aktuelle Konzertstress fällt weg und wir haben die Möglichkeit einfach mal drauflos zu spielen und neue Stücke auszuprobieren. In der Jahreshauptversammlung haben wir schon einen ersten Ausblick auf das nächste Jahr bekommen und es lässt sich sagen: Große Dinge kündigen sich an...

Wir sind alle gespannt und freuen uns auf viele Konzerte, Proben und das ein oder andere Highlight am Rande unserer musikalischen Reise 2016!

Februar 2016 - Der große Abend

Endlich ist es so weit und ein Jahr Arbeit wird belohnt. Nicht nur, dass wir viel Energie und Zeit in unser Hobby investiert haben, sondern auch weil wir die Ehre haben den frisch renovierten Kuppelsaal auf Herz und Nieren zu prüfen. Am Samstag präsentierten wir allen interessierten Schaulustigen den neuen Saal und boten erste akustische Eindrücke.

Sonntag dann gaben wir wirklich alles: Mit versprochener Lichtshow und einer sehr guten Leistung aller Musiker, Helfer und Unterstützer. Inklusive echter Feuerwehrmänner und einem pinken Panther. Das macht Lust auf mehr und wir freuen uns schon auf alle angekündigten Projekte des nächsten Jahres!

Januar 2016 - Neues Projekt: Tagebuch

Das neue Jahr hat begonnen und wir starten schon wieder voll durch. Mit unseren Proben und mit monatlichen kleinen Einblicken in gewöhnliche und außergewöhnliche OPUS-Momente.

Gestartet haben wir mit den normalen Proben und dem letzten Probewochenende vor dem Konzert. Alle waren da (inklusive sämtlicher Solisten - vielen Dank dafür!), sodass jetzt das Programm (fast) fehlerfrei läuft. Nur auf die angekündigte Lichtgestaltung müssen wir noch bis zum Konzertabend warten...